Die neueste Ausgabe des “Zebis E-Journal”
behandelt das hoch aktuelle Thema : Konfliktzone Cyberspace: Perspektiven für Sicherheit und Frieden

Euro-ISME will zum Diskurs beitragen! Aus diesem Grund machen wir die Veröffentlichung jeder neuen Ausgabe des Zebis E-Journals regelmäßig zu einem “Newsthema”. Und wir rufen unsere Mitglieder und Freunde auf, nicht nur durch Europa, sondern gezielt auch über den Atlantik an der Diskussion in unserem Forum über den Platz des Soldaten und die Rolle der Streitkräfte bei der Friedenskonsolidierung im 21. Jahrhundert teilzunehmen.

Mit der neuesten Ausgabe des halbjährlich erscheinenden E-Journals initiiert das Hamburger “Zentrum für Ethische Bildung in den Streitkräften”, eines unserer institutionellen Mitglieder, eine Debatte über die aktuellen Fragen, was ein Cyberkrieg überhaupt ist und was wir uns darunter vorstellen? Findet er jenseits faszinierender hollywoodesker Science-Fiction-­Szenarien überhaupt statt? Angesichts aufsehenerregender Attacken und der alltäglichen kriminellen und infiltratorischen Aktivitäten im Cyberspace – so waren laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 2018 rund 800 Millionen Schadprogramme im Umlauf, 25 Prozent mehr als im Vorjahr – mögen diese Fragen provokativ erscheinen. Die Redaktion von „Ethik und Militär“ hat sich dennoch entschieden, die (um auch sprachlich im Bild zu bleiben) Reset-Taste zu drücken. 

Wir stellen unser Forum sehr gerne wieder für Ihre Kommentare zur Verfügung.

Lesen Sie hier das Editorial und laden Sie das E-Journal als Pdf herunter