Am 31. Mai 2017 wurde in Brüssel zum ersten Mal der EuroISME-Preis für die beste Diplomarbeit über Militärethik an Frau Samantha Hope aus Großbritannien verliehen. Der Titel ihrer Masterarbeit:

Im Namen der Jury drückte der Laudator Oberstleutnant (a.D.) Daniel Beaudoin seine Anerkennung aus und sagte, dass “Frau Hope in einem sehr gut argumentierten, sauber strukturierten und hervorragend recherchierten Papier ein äußerst wichtiges Thema anspricht”. Frau Hope wies in ihrer Dankesrede darauf hin, wie wenig empirische Forschung in diesem Bereich bisher durchgeführt wurde, insbesondere wenn es darum geht, dass auch Frauen nicht nur Opfer, sondern durchaus auch zu Tätern werden können. Sie identifizierte vier aktuelle Methoden zur Verhinderung von sexueller Gewalt als Werkzeug der kriegerischen Auseinandersetzung; angewendet auf den Fall von Operationen des Islamischen Staates, unterbreitete sie anschließend präzise Vorschläge zur Verbesserung der derzeitigen Präventionsmaßnahmen.

Der Preis hatte die finanzielle Unterstützung des niederländischen Veteranenfonds (V-fonds) erhalten.

Bewerben Sie sich für die nächste Preisvergabe