Am 13. Mai 2018 wurde in Toledo (Spanien) zum zweiten Mal der Euro-ISME-Preis für die beste Master-Diplomarbeit auf dem Gebiet der Militärethik verliehen. Der 1. Preis 2018 ging an Frau Major Ilse Verdiesen, MSC, vom niederländischen Heer / Abschluss an der Technischen Universität Delft für ihre Arbeit zum Thema “Auffassungen und moralische Wertvorstellungen innerhalb der Streitkräfte in Bezug auf Autonome Waffensysteme”. Die Trophäe wurde von Admiral Juan Francisco Martinez, Staatssekretär für politische Angelegenheiten im Spanischen Verteidigungsministerium, ausgehändigt.

Der Gewinner des 2.Preises ist Lieutenant-Colonel David C. Glendenning von der Verteidigungsakademie des Vereinigten Königreiches / Abschluss am King’s College London für seine These zum Thema “Wer bestimmt über meinen moralischen Kompass? Eine Einschätzung des Nutzens ethischer Autonomie in der zeitgemäßen Operationsführung.” Sein Preis wurde überreicht von General Rafael Sánchez Ortega, Kommandeur des spanischen Zentrums für Höhere Verteidigungsstudien.

Im Namen der Jury unterstrichen deren Vorsitzender, Reverend Dr. Philipp McCormack (UK) und Juror Oberstleutnant a.D. Dr. Daniel Beaudoin (Israel), dass sich die beiden Gewinner gegenüber allen anderen Kandidaten durch ihre „sehr gut argumentierten, solide strukturierten und hervorragend recherchierten Arbeiten“ hervorhoben.

PdF-Hefte mit den ausgezeichneten Arbeiten können hier heruntergeladen werden:
1.Preis – “Agency perception and moral values related to Autonomous Weapons” (50MB)
2.Preis – “Who really sets the bearing on my moral compass?” (4MB)

Ab sofort können Diplomarbeiten für die Ausgabe 2019 eingereicht werden.
(–>>Die Ausschreibungsregeln können hier heruntergeladen werden!)

Sponsoren

Die Preisverleihung wurde 2018 finanziell unterstützt durch das Institut für Religion und Frieden (Österreich), Brill Nijhoff Editors, vfonds und Spurgeon’s College.