Während der 9. EuroISME-Jahrestagung in Wien wurde erneut der Preis für die beste Masterarbeit auf dem Gebiet der Militärethik verliehen:

Der 1. Preis ging an Marcus Curran, vorgeschlagen von der Universität Portsmouth. Der Titel seiner Masterarbeit “Towards a genealogy of precision in discourse of drone warfare

Der 2. Preis wurde an Oberstleutnant Lloyd Pritchard von der Defence Academy of the United Kingdom vergeben. Seine Arbeit befasste sich mit der Frage “Is just war theory a credible tool to explain contemporary war, globally?(“Ist die Lehre vom Gerechten Krieg ein glaubwürdiges Instrument, um gegenwärtige Kriegsformen umfassend zu erklären?”)

Eine lobende Erwähnung gab es für Maximillian Görgens von der Helmut Schmidt Universität Hamburg für seine Arbeit „Die Transformation vom bewaffneten zum politischen Akteur als Beitrag zum Frieden? Die FARC in Kolumbien? “

Die preisgekrönten Arbeiten werden demnächst als PdF-Hefte zum Download zur Verfügung stehen.

PdF-Hefte mit den Arbeiten der Preisträger aus der Edition 2018 können hier heruntergeladen werden :
1. Preis – “Agency perception and moral values related to Autonomous Weapons” (50MB)
2. Preis – “Who really sets the bearing on my moral compass?” (4MB)

Am 30. November 2019 ist Einsendeschluß für Ihre Kandidatur für den EuroISME-Preis 2020 !
(–>> Hier können Sie das Merkblatt 2020 herunterladen)