Vom 11. bis zum 14. Juni 2017 fand am Zentrum Innere Führung in Koblenz eine Fachtagung zur Militärethik statt. Experten aus verschiedenen Ländern tauschten sich über aktuelle Projekte aus und arbeiteten an der Entwicklung eines ‚Code of Conduct‘ für europäische Soldatinnen und Soldaten weiter.
Der Bereichsleiter für Konzeption und Weiterentwicklung am Zentrum Innere Führung, Oberst i.G. Reinhold Janke, hatte mit einem anspruchsvollen Programm zu dieser traditionellen Tagung der bereits langjährig bestehenden DACH-Community für Militärethik eingeladen. Die Abkürzung DACH steht für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz, die mit hochrangigen Militärseelsorgern, Psychologen, Politikwissenschaftlern und Soziologen aus der Bundeswehr, dem österreichischen Bundesheer und der Schweizer Armee vertreten waren.
Als weitere Gäste waren etliche hochrangige Vertreter von EURO-ISME aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden eingeladen. EURO-ISME ist der europäische Zweig der International Society for Military Ethics, der sich aktuell mit einem Tugend- und Wertekanon sowie einem gemeinsamen Verhaltenskodex für europäische Soldatinnen und Soldaten befasst. Dieses Projekt stand neben Fachvorträgen von Herrn Dr. Florian Demont und Frau Nadine Eggimann von der Schweizer Militärakademie diesmal an erster Stelle. Oberstleutnant Michael Brendel stellte zudem als Produkte des Zentrums Innere Führung das Trainingsboard ‚Ethik‘ sowie das Lernspiel ‚Ethixx‘ vor.

Source: ZInFü/Schönbrodt

Source: ZInFü/Schönbrodt

Konzeptpapier und Einigkeit

Nach einer intensiven Diskussion, die durch ein schlüssiges Konzept von Herrn Ted van Baarda aus den Niederlanden methodisch strukturiert und von Frau Kristina Tonn von zebis (Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften) aus Hamburg couragiert geleitet wurde, war man sich am Ende einig, dass man in dieser Aufgabe ein gutes Stück vorangekommen war. Das erzielte Ergebnis bildet einen soliden Ausgangspunkt für eine erfolgversprechende Weiterarbeit an diesem zukunftsfähigen Thema.
Aufgelockert wurde die intensive Tagungsarbeit durch drei stimmungsvolle Tagungsabende, die neben dem persönlichen Kennenlernen der Fachdiskussion und dem Austausch wertvoller Informationen dienten. Den Höhepunkt bildete aber ein Besuch der Abtei Maria Laach mit einer kulturhistorischen Führung. Die Teilnehmer waren beeindruckt von der besonderen Atmosphäre und dem architektonischen Kleinod in dieser geologisch bemerkenswerten Landschaft. Sie bedankten sich am Ende mit anerkennenden Worten für die vorbildliche Wahrnehmung und Betreuung durch ihre deutschen Gastgeber. Frau Dr. Magdalena Revue von der französischen Militärschule in Saint-Cyr brachte diesen Dank auf den Punkt: „Ich möchte mich noch einmal für diese wunderbar organisierten, bereichernden und in jeder Hinsicht anregenden Projekttage bedanken.“

Looking ahead

The next D-A-CH-Meeting on military ethics will take place in June 2018 at the Theresian Military Academy in Wiener Neustadt, to which the Military Superior Mmag. Stefan Gugerel from the Catholic Military Chaplaincy of the Austrian Armed Forces kindly invited. In between, the Euro-ISME Association will examine the arguments and proposals for continuing the work on its initiative and eventually organize further workshops in the perspective of harmonising the elements of an ethical compass for European soldiers.

Key questions and discussion elements on the flipchart

There are no photos with those IDs or post 8868 does not have any attached images!