There are no photos with those IDs or post 9092 does not have any attached images!

 

EuroISME-Vorstandsmitglieder besuchen den Stab des 1. Deutsch-Niederländischen Korps

in Münster und informieren den “Beirat Innere Führung” über die EuroISME-Initiative für einen Europäischen Ethik-Kompass für EU-Eingreifkräfte

Auf Einladung des Bundesministeriums der Verteidigung besuchten Prof. Dr. Thomas R. Elßner (Vizepräsident) und Oberst a.D. Manfred Rosenberger (Beauftragter für Kommunikation) am 20. und 21. Februar 2018 den Stab des 1. Deutsch-Niederländischen Korps in Münster (Westfalen), wo eine Expertengruppe des Beirats Innere Führung sich mit Fragen einer europäischen Führungskultur befaßte.

Das I. Deutsch-Niederländische Korps besteht seit August 1995. In ihm bündelt sich die enge militärische Zusammenarbeit Deutschlands und der Niederlande. Als Korpskommando mit hoher Einsatzbereitschaft (High Readiness Headquarters) stellen die beiden Führungsnationen („Framework-Nations“), sowie elf weitere Staaten ihre Soldaten binnen weniger Tage der NATO und der EU für mögliche Einsätze zur Verfügung.

There are no photos with those IDs or post 9092 does not have any attached images!

Der Beirat für Fragen der Inneren Führung (kurz: Beirat Innere Führung) wurde 1958 eingerichtet und hat die Aufgabe, die Bundesministerin der Verteidigung in Fragen der Inneren Führung zu beraten. Er fertigt sowohl zu grundsätzlichen Themen als zu aktuellen Einzelfragen unabhängige, gutachterliche Stellungnahmen und Empfehlungen an.

Der Beirat tritt mehrmals im Jahr zusammen, berät und verabschiedet nach dem Mehrheitsprinzip die zumeist in Arbeitsgruppen erarbeiteten Empfehlungen. In diesen Arbeitsgruppen wird – wie jetzt auch in Münster – die eigentliche Arbeit des Beirats geleistet. Sie findet über Stellungnahmen und Empfehlungen Eingang in Planungen und Maßnahmen der politischen Leitung und der militärischen Führung.