EuroISMEPrize2017 CoverENGAm 31. Mai 2017 wurde Frau Samantha Hope aus Großbritannien bei der Jahrestagung in Brüssel als erste Preisträgerin mit dem EuroISME-Preis für die beste Abschlussarbeit zur Militärethik ausgezeichnet. Der Titel ihrer Arbeit lautet:

Is it possible to prevent sexual violence against women, men and children, or only to manage the after-effects?

Im Namen der Jury hielt OTL a.D.  Dr. Daniel Beaudoin die Laudation und meinte, dass „Frau Hope mit ihrer sehr gut argumentierten, sauber strukturierten und hervorragend recherchierten Arbeit ein tragisches Thema anspricht“. In ihrer Dankesrede stellte Samatha Hope fest, wie wenig empirische Forschung in diesem Bereich durchgeführt wird, insbesondere wenn es darum geht, dass auch Frauen zu Tätern und nicht nur zu Opfern werden.

Sie identifizierte vier Methoden zur Verhinderung von sexueller Gewalt als Werkzeug des Krieges, die sie auf den Fall Daesh anwandte und unterbreitete anschließend Vorschläge zur Verbesserung der derzeitigen Präventionsmethoden.

thesisprize Brussels IMG 20170531 195013a

Der Preis erhielt eine finanzielle Zuwendung durch den Niederländischen Veteranenfonds V-fonds.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.