Die Buchreihe Internationale Studien zur Militärethik wurde 2013 begründet. Es handelt sich um eine von Peer Reviewern begutachtete Reihe von Monographien, Dissertationen und Sammelbänden.

Ziel der Reihe ist die Förderung der wissenschaftlichen Analyse und praktischen Lehre des gesamten Spektrums der Militärethik, einschließlich der ethischen Aspekte des ius ad bellum, des ius in bello, des ius post bellum und der ethischen Aspekte der internationalen Friedenssicherung. Darüber hinaus wird sie die Wechselwirkungen mit verwandten Interessengebieten wie humanitäre Hilfe, humanitäres Völkerrecht, neue Militärtechnologien und Menschenrechte untersuchen. Die Reihe wird die ethischen Auswirkungen von Entscheidungen untersuchen, die auf allen Ebenen getroffen werden, von hochrangigen politischen Entscheidungsträgern bis hin zu Einzelpersonen auf der taktischen Ebene.

Die Autoren, die in der Reihe veröffentlichen, werden einen Überblick über den Stand der Disziplin geben, einschließlich neuer und innovativer Bereiche. Wie bei den Monographien und Dissertationen zielen auch die Sammelbände darauf ab, die wissenschaftliche Diskussion und die Forschungsagenda für die nächsten fünf bis sieben Jahre zu beeinflussen, bestehende Bereiche im Kontext der internationalen Forschung neu zu definieren und neue Bereiche hervorzuheben. Sie richten sich in erster Linie an den internationalen akademischen Bibliotheksmarkt, aber sie werden auch von Akademikern, höheren Militäroffizieren, politischen Entscheidungsträgern, Forschern und Postgraduierten genutzt (und können einzeln erworben werden). Die Buchreihe zielt darauf ab, auf akademischer Ebene (Kategorie 'A') zu publizieren, was bedeutet, dass strenge wissenschaftliche Maßstäbe gelten.

Verlag

Die EuroISME Buchreihe wird im Verlag Martinus Nijhoff (Brill publishers) publiziert.

Informationen für Autoren

Bisher erschienene Bände

Bislang sind in der Reihe 6 Bände erschienen, die verschiedene Themen aus dem Bereich der militärischen Berufsethik abdecken.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.